jeversches-wochenblatt.de & harlinger.de präsentieren:
geschrieben von Jochen Schrievers
26 Dez 2017

Versöhnlicher Jahresabschluss des WHV in Hildesheim

© Werner Kaiser

Die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV haben sich ihre EM-Pause redlich verdient. Mit 23:22 setzte sich die Mannschaft von WHV-Trainer Christian Köhrmann am Dienstagabend bei Eintracht Hildesheim durch und verschaffte sich etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.


In den ersten Minuten bestimmten die Abwehrreihen und vor allem die Torhüter das Geschehen. Erst nach knapp acht Minuten gelang Kay Smits der erste Treffer der Partie zur Gästeführung. Die Begegnung verlief auch in den folgenden Minuten auf Augenhöhe, wobei auf Hildesheimer Seite immer wieder Torwart Jakub Lefan auftrumpfte und sein Team im Rennen hielt. Seine Paraden legten auch den Grundstein zur kurzen 11:10-Pausenführung für die Eintracht.

 

Auch nach dem Seitenwechsel machten Lefan auf der einen und Dennis Doden auf der anderen Seite mit starken Paraden auf sich aufmerksam. So schaffte es keines der beiden Teams, sich entscheidend abzusetzen. Die zwischenzeitliche Zwei-Tore-Führung der Gastgeber glich Wilhelmshaven aus, musste aber bis zur 44. Minute warten, ehe die eigene 17:16-Führung gelang.

 

Beim Stand von 20:18 hatte der WHV die Chance auf die Vorentscheidung. Doch statt des 21. Treffers gab es Zeitstrafen für Duncan Postel und Janik Köhler. Für Köhler war es bereits die Dritte, was die Rote Karte zur Folge hatte. Hildesheim glich zum 20:20 aus, der WHV hingegen traf knapp acht Minuten nicht. Tobias Schwolow war es schließlich, der mit einem Doppelpack die Durststrecke beendete. Doch die Zwei-Tore-Führung eine Minute vor Schluss reichte noch nicht. Hildesheim glich erneut aus. Doch die harte Arbeit in der kurzen Vorbereitung – nach der Partie am vergangenen Freitag zahlte sich für den WHV – doch noch aus: Mit der Schlusssirene netzte Kay Smits zum umjubelten 23:22-Siegtreffer für die Jadestädter ein.

Tags: 2. Handball Bundesliga, Christian Köhrmann, Eintracht Hildesheim, Wilhelmshaven, Wilhelmshavener HVZurück zur Übersicht
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:
Mitteilung:
Tage Std Min Sek

Video


Anzeige

Tabelle


11 TSV Bayer Dormagen 4:4
12 HC Rhein Vikings 3:5
13 HBW Balingen-Weilstetten 3:5
14 Wilhelmshavener HV 3:5
15 TV Emsdetten 2:2
16 DJK Rimpar Wölfe 2:4

ASV Hamm-Westfalen